News

Noch nicht registriert?

Deutschen Printen und Lebkuchen droht das Aus – Quelle: welt.de

Und wieder ein Beispiel der steigenden Kosten für Energie und Rohstoffe – heute am Beispiel der Süßwarenindustrie! Auch die Produktion unseres aktuell so beliebten Weihnachtsgebäcks wie Lebkuchen, Printen, Dominosteine und Zimtsterne ist betroffen. Mehl, Zucker und Eier – die Kosten der Grundzutaten dieser Leckereien sind drastisch in die Höhe geschossen! Hermann Bühlbecker, Inhaber von Lambertz aus Aachen bringt seine Gedanken klar zum Ausdruck und macht deutlich, dass Amerika mit einem Exportumsatz im mittleren zweistelligen Millionenbereich zu den wichtigsten Auslandsmärkten gehört und ihn das vor ein Dilemma stellt. „Setzen wir das nun aufs Spiel? Oder behalten wir den Fuß in der Tür und nehmen dafür als Zukunftsinvestment die schlechteren Konditionen in Kauf“ Eine Entscheidung hat er noch nicht getroffen.

Auch im Heimatmarkt Deutschland verliert sein Unternehmen derzeit Geld. Zwar verkaufen sich die schon seit Anfang September in Supermärkten und Discountern erhältlichen Herbst-Weihnachtsartikel vergleichsweise gut. „Bislang liegen die Mengen trotz Inflation und allgemeiner Kaufzurückhaltung über dem Vorjahr“, sagt Bühlbecker und verortet dieses Mengenwachstum im „niedrigen einstelligen Prozentbereich“. Mehr lesen: https://www.welt.de/wirtschaft/article242621809/Weihnachtsgebaeck-Deutschen-Printen-und-Lebkuchen-droht-das-Aus.html